Freitag, 27. Januar 2012

Das Genie beherrscht das Chaos, erste Versuche mit Needleturn Applikation und Haus 27

Vor einigen Tagen habe ich ja meinen Stoffschrank aufgeräumt. Dabei kamen auch viele Stoffrestchen zum Vorschein - nicht "stapelbar" aber unbedingt aufhebenswert. Sie waren in Tüten und Körbchen, zwischen den Stoffen usw.. Hier eine kleine Auswahl:


Zehn Plastedosen und drei Stunden "Arbeit" haben das Chaos beseitigt und nun finde ich schnell farblich passende Reste. Ich muss nur in Zukunft aufpassen, dass die Ordnung auch hält!


Im Forum habe ich so schöne Hand-Applikationen (z. B. "Little Brown Bird") gesehen. Da ich fast alles ausprobieren muss, habe ich mir ein Buch von Margaret Docherty und Freezer-Papier bestellt. Heute trafen die Dinge bei mir ein und natürlich musste ich gleich loslegen. Allerdings habe ich mir im www erstmal ein einfaches Motiv gesucht. Hier bin ich fündig geworden und meine erste "Blume" ist fertig:


Anfangs dachte ich nicht, dass ich damit zurecht komme. Die Nahtzugaben wollten nicht so wie ich. Aber das letzte der fünf Teile ging schon ganz gut. Mal sehen, wie lange ich für alle 4 Blüten brauche.

Ach ja, die Bauarbeiter hatten heute auch keine Pause, die Mäuse brauchten ein Haus!


Bis bald
Eure anolisl!

Kommentare:

  1. Sind das süße Mäuschen!! Und den kampf mit den Resten kenne ich auch, ich habe meine Restestreifen "eingeweckt": alles in Gläser sortiert! Und hoffe auch, es hält sich....
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß ist denn das Häuschen!!!!
    Freezer Paper ist klasse, gell? Ich finde es ganz toll und vor allem, manchmal kann man es mehrmals verwenden. Deine Reste sind verlockend, hättest Du nicht dieses Projekt, würde ich Dir glatt die größeren Stücke gegen Stoff tauschen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Möge deine Ordnung lange anhalten;) Dein Häuschen ist wieder reizend. Wenn Die Mäuschen Hunger haben, gehen sie einfach auf den Boden und knabbern die Erdbeeren an:)).

    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen