Donnerstag, 23. Februar 2012

Läufer aus der Restekiste

Tinka aus dem PQF hat mich mit ihrem Tischfrühling so richtig angesteckt und das Restepaket von Karaba war auch noch nicht ausgepackt. So ist es zusammen mit einem weißen Bettlaken zu meinerNähmaschine gewandert und ich habe diesen Läufer genäht:


Er ist 0,5m x 1,10m groß und liegt bereits auf einem kleinen Regal welches gleich bei meinem Platz auf dem Sofa steht und mir als Ablage dient. Dabei sollen auch gleich noch die offenen Schubladen abgedeckt werden (da "ruht" mein Bastelkrimskrams).
 

Der Läufer ließ sich so einfach "ohne Nachdenken" nähen. Einfach immer ein Griff in die Restekiste und weiter gings - kein kompliziertes Muster oder so. Klasse, so etwas werde ich bestimmt auch noch als großen Quilt nähen (im Kopf läuft schon die Planung ). Und meinem Mann gefällt er auch sehr gut! Ist schon erstaunlich was Frau aus Resten so zaubern kann! 


Und natürlich noch Haus Nummer 53 und 54:





... und es macht immer noch Spaß! Bin schon selber auf das Ergebnis gespannt - nur das dauert ja noch eine ganze Weile! Ist halt ein Langzeitprojekt!


Bis bald
Eure anolisl!

Kommentare:

  1. Du bist echt mega-fleißig und kommst immer wieder mit neuen Sachen und Ideen. Und alles sieht auch immer noch gut aus, was Du so fabrizierst.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Schon frisch und fröhlich ist dein Deckchen. Und die Häuser, dieses Mal nicht so wild, sind auch nett anzusehen.

    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen