Sonntag, 15. April 2012

Ein produktives Wochenende ...

... ist fast vorbei. Die letzten zwei Wochen war unsere Tochter zu Besuch. Gestern hat sie mein Mann wieder nach Hause gebracht. Ich bin zu Haus geblieben und so hatte ich viel Zeit zum Nähen und Ausprobieren.

Im www bin ich über Zentangles gestolpert. Laut dem Kreativ-Lexikon sind:

"Zentangle = Gekritzel
Wer kennt das nicht, das vor sich hin Gekritzel beim Telefonieren, in der Schule oder generell beim Gelangweilt oder auch Hochkonzentriert sein - das wahllose vor sich hinmalen ist Zentangle. Wahre Meisterwerke entstehen auf diese Art, effektvoll und ausdrucksstark.

Zentangle ist einfach, entspannend und lässt schöne Bilder von sich wiederholenden Mustern entstehen. Es ist eine faszinierende neue Kunstform. Es erhöht Fokus und Kreativität. Zentangle liefert künstlerische Zufriedenheit und verbessert das persönliche Wohlbefinden. Zentangle findet man in allen Alters- und Interessengruppen."

Ich war total fasziniert von den Zeichnungen obwohl ich so garnicht zu den "Kritzelern" gehöre. Dann bin ich auch noch über ein Büchlein gestolpert in welchem dieses Gekritzel gequiltet wird. Da war meine Neugier endgültig geweckt und ich habe den freien Nachmittag gestern genutzt, um mich auszuprobieren.

Zuerst habe ich auf weißem Stoff mit schwarzem Garn gequiltet:


Dann wird das Ganze mit schwarzen Stoff-Stiften noch verfeinert. Die hatte ich allerdings nicht und so war ich kreativ und habe schwarze Perlen und Pailletten aufgenäht. Zum Schluss noch ein schwarzes Binding und fertig war das Probestück:


Im Original sind rechts oben noch einige Flächen schwarz ausgemalt. Das fehlt irgendwie ein wenig und so werde ich morgen mal nach schwarzer Stoffmalfarbe Ausschau halten.

Mein drittes LiBellchen war ein Auftragswerk. Die Form, den Stoff und die Deko hat meine Tochter ausgesucht. Die Arbeit hat sie mir überlassen. Es war bei ihrer Abfahrt gestern Mittag noch nicht fertig und so wird sie es erst Anfang Mai erhalten aber zeigen kann ich es ja schonmal:


Dann habe ich noch das Top für eine Kniedecke für mich genäht. Die Farbwahl ist diesmal nicht typisch für mich, gefällt mir aber supergut:


Ich hatte nicht so den rechten Platz zum Fotografieren und so liegt sie auf dem leeren Hasenkäfig (da wohnen die Zwergkaninchen meiner Tochter immer im Urlaub drin). Hier noch ein besseres Foto vom Muster:


Morgen werde ich hoffentlich zum Quilten kommen. Bin gerade bei der Ideenfindung für das Muster.

Ja und die Bauarbeiter waren in den letzten Tagen auch aktiv. Haus Nummer 104 vom Freitag ist noch relativ normal:


Gestern haben die lieben Bauleutchen nicht aufgepasst und Haus Nummer 105 ist von "Ungeziefer" befallen:


Und heute haben sie den Vogel abgeschossen: sie haben ein Strick-Haus produziert:


Mal sehen, was denen noch so einfällt!

Bis bald
Eure anolisl!

Kommentare:

  1. Toll, was Du so alles geschafft hast. Das Libellchenn gefällt mir wieder sehr gut. Die Kritzeleien sind aber mehr als nur das, die sehen sehr künstlerisch aus.

    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. Zentangle finde ich sehr gut. Und gleich der erste Versuch sieht so klasse aus.
    Liebe Grüße, anngles

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, Mensch, Mensch, was machst Du denn alles in so ein paar Tagen???

    Das LiBellchen ist hübsch, das Top ist sehr hübsch und die Quiltarbeit ist sehr, sehr, sehr hübsch. Freihandquilten ist ja nicht einfach.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Sachen hast Du gemacht.
    Das Häuschen mit den Ameisen ist ja süß.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen