Mittwoch, 10. Oktober 2012

Fast keine Veränderung ...

... ist seit dem letzten Post an meinem Frühstücks-Wandbehang zu erkennen. Doch für mich ist es einen großen Schritt vorwärts gegangen.

Zuerst wollte ich ihn mit der Hand quilten. Ich habe Thermolan als Vlies genommen (warum auch immer) und nachdem ich zwei Quiltnadel abgebrochen hatte und das Ergebnis mich so überhaupt nicht befriedigte, habe ich beschlossen, mit der Maschine zu stippeln. Allerdings habe ich das ca. 8 Monaten nicht getan. Man verlernt es zwar nicht aber es geht dann anfangs nicht sehr flüssig von der Hand. Doch gerade habe ich den letzten Stich beim Stippling getan:


Leider sieht man auf der Gesamtansicht nicht viel, deshalb nochmal Details:



So gefällt es mir schonmal ganz gut. Durch das Stippling sieht man die Nahtlinien vom PP nicht mehr so und die Schalen usw. kommen ein wenig plastisch heraus.

Das Binding werde ich aus Stücken der verwendeten Stoffe machen. Ich denke, das gibt dem Ganzen noch einen schönen Rahmen.




Kommentare:

  1. Boah was für eine Wirkung nach dem quilten sieht es noch plastischer aus.
    Suuuuper !!
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grit,
    dein Wandbehang ist sehr schön geworden und das Quilting ist dir gut gelungen. Ich wollte die Bowls auch schon immer einmal nähen, aber bei der Anmeldung für das Muster war ich leider zu spät.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht super aus. Toll gequiltet.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super aus und ich bestätige: es flutscht nur, wenn man es regelmäßig macht, aber trotzdem sieht es doch toll aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Sieht wunderbar aus!Besonders die SChalen finde ich toll! Das Tippeln war eine super Idee!
    Liebs Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  6. Suuuperschön gequiltet! Nun kommt alles im Reagl noch besser zur Geltung! Toll!
    Lieben Gruß, Marlies

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anolisl,
    dein stippling ist echt prima und die Schalen treten richtig hervor. Leider kann ich´s überhaupt nicht.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen