Freitag, 30. August 2013

Ich liebe Ufo´s

Ich oute mich jetzt mal als bekennende Ufo-Sammlerin. Ich habe für mich entdeckt, dass ich immer mehrere (besser gesagt viele) Projekte benötige. So kann ich nach Lust und Laune nähen. Außerdem kann ich so auch immer alles ausprobieren was mir so über den Weg läuft.

Letztes Wochenende, bei Back to the Roots, hatte Maren ein sehr schönes Handnähbuch mit.


Ich habe schon länger nach einem weiteren Buch zum English Paper Piecing gesucht und in diesem sind einige sehr schöne Muster und Ideen. Also habe ich es mir gegönnt und heute wurde es geliefert.

Natürlich habe ich auch gleich etwas ausprobiert. Meine Zutaten:


In dem kleinen Täschchen sind die Schablonen (Quadtrate und 60 Grad-Rauten). Die Tasche ist ein Geschenk - eigentlich eine Geldbörse aber genau passend für die Schablonen. Dann habe ich bei Rewe neuartige Büroklammern entdeckt und diese eignen sich hervorragend als Klammern zum Lieseln und sind echt preiswert (bei uns sind sie alle, die letzten zwei Päckchen waren in meinem Einkaufskorb). Und dann war im Stöffchenschrank noch ein Charm Pack von Westminster Fabrics - Unis, "kräftige Volltonfarben".


Es sind 30 Scraps, 15 verschiedene Farben, in der Größe 6 x 6 Inch. Jedes Stoffstück reicht genau für ein Teilchen:


Nun fehlen nur noch 29 Stück .... und es wäre schon fast kein Ufo mehr ;-) .

Mittwoch, 28. August 2013

Back to the Roots

... so lautete das Motto des letzten Wochenendes.

Sechs nähverrückte Frauen, zwei Herren und ein Hund haben sich nähe Passau im Ilztal zu einem Handnäh-Wochenende Getroffen. Die Herren und der Hund haben allerdings nicht genäht. Sie haben für Feuerholz gesorgt und das Grillen übernommen. Neben zwei Pflicht-Arbeiten (POTC´s) habe ich an einem Hexa-Quilt gewerkelt:


Das wird auf alle Fälle ein langfristiges Projekt. Die grüne Blüte wird die Mitte und dann werde ich mich von Runde zu Runde vorwärts arbeiten. Mal schauen, wie groß das Endergebnis wird.

Ansonsten ist es recht ruhig hier. Die nächsten zwei Wochenenden sind wir wieder unterwegs und so müssen größere Projekte warten.

Montag, 19. August 2013

Aller guten Dinge sind 3

Nana hat gestern auf Ihrem Blog ein Schnapp-Täschchen gezeigt und auch zur Anleitung verlinkt. Diese Dinger interessieren mich schon lange und so habe ich heute auf dem Heimweg ein Maßband gekauft und zu Hause angekommen, losgewerkelt.

Nach zwei Stunden habe ich drei Täschchen auf drei verschiedenen  Wegen fertig:



Nummer 1


Dabei habe ich mich recht nah an die Anleitung gehalten. Allerdings ist die Nahtzugabe nach dieser Anleitung innen in der Tasche zu sehen - das hat mir nicht gefallen und ich habe die Nähte versteckt. Dadurch wird die seitliche Naht recht dick ... DURCHGEFALLEN!

Nummer 2


Dann habe ich mir etwas ausgedacht, wie man die Nähte nicht sieht. ABER ich musste als Letztes die Metallteile einfügen und den Umschlag ringsum festnähen. Das ging bei der Taschengröße und der Spannung durch die Metallteile nicht mit der Maschine. Ich habe die letzte Naht von Hand geschlossen - war echt Schwerstarbeit weil die Spannung der Metallbügel sehr hinderlich ist ... DURCHGEFALLEN!

... weiter nachgedacht ...

Nummer 3


Diesmal mit anderem Stoff - der Rest Pink war alle. Nun habe ich eine Lösung, wie Frau alles mit der Maschine nähen kann, man keine Nähte sieht und es kein Kampf ist.

Bei meinem nächsten Täschchen mache ich von der Entstehung mal ein paar Fotos (falls es euch interessiert).

Sonntag, 18. August 2013

... und am Sonntag gibt es ...

 ... mal wieder eine Tasche!

Wir waren gestern in Erfurt bei alfatex. Ich kaufe dort gern Reißverschlüsse (für Eulen usw.). Im Laden kann man da 10 Stück (18 cm lang) für EUR 1,95 kaufen. Zwar sind sie fertig abgepackt und man kann die Farben nicht einzeln aussuchen aber das ist unschlagbar günstig. Für 8 Pakete (80 Stück) lohnt sich da auf alle Fälle der Weg. Außerdem kaufe ich immer gleich noch Nähgarn (1,25 EUR für 500 m) und weiteres "Kleinzubehör".

Gestern bin ich durch Zufall über die Restposten-Ecke gestolpert und da gab es Möbelbezugsstoff usw. für unglaublich kleine Preise. Da ich diese Stoffe gern für Taschen nehme, mussten natürlich einige mit. Und heute habe ich gleich die ersten "Neuanschaffungen" angeschnitten:


Der Schnitt ist aus dem Internet - um den bin ich schon eine Weile rumgeschlichen. Ist zwar nichts Besonderes aber irgendwie hat er was.


Innen habe ich wieder eine RV-Tasche (habe ja nun wieder genug ;-) )eingenäht und dahinter ist noch eine offene Tasche. An der Vorderseite sind 4 recht große Taschen für "Kleinigkeiten".  Der Futterstoff stammt aus meiner "Restekiste" und ist bestimmt schon 15 Jahre gut abgelagert.


Hier sieht man die Farben etwas besser aber noch lange nicht wie im Original. Der dunkle Stoff schimmert mal grau, mal schwarz. Die KamSnaps begrenzen sie obere Öffnung etwas. Wenn Frau die Tasche trägt sieht man sie fast nicht.

Freitag, 16. August 2013

Und schon wieder ein Täschchen

Auch heute habe ich wieder ein kleines Täschchen genäht ... irgendwie habe ich zur Zeit auf nichts anderes Lust.



Mir gefällt der Schnitt mit den zwei Innentaschen wahnsinnig gut. Außen habe ich Möbelbezugsstoff (Lederoptik) in Auberginie genommen, innen ist Canvas in Leinenoptik mit Kreisen in Weiß und Auberginie. Sie sieht total edel aus. Leider kommen die Farben auf den Fotos nicht so gut rüber.

Donnerstag, 15. August 2013

Mal etwas ausprobiert

Schon lange habe ich den Schnitt von dem Geldbeutel von machwerk. Aber ich habe mich so richtig nicht ran getraut. Nun wurde ich gebeten genau diese Geldbörse zu nähen und heute nach der Arbeit habe ich mich ran gemacht. Ganz problemlos und ohne Trennen ging es nicht aber ich habe gesiegt:



Außen habe ich Möbelbezugsstoff genommen und für die Inneneinteilung BW-Stoff.

Einige Dinge werde ich beim nächsten Mal ändern aber ansonsten bin ich ganz zufrieden damit.

Sonntag, 11. August 2013

Zurück mit (Flower) Power

Ruhig war es hier die letzten 14 Tage. Das war so nicht geplant. Doch der runde Geburtstag meines Mannes und die doch etwas größere Feier  haben viel von meier freien Zeit geschluckt und als ich alles am letzten Wochenende überstanden hatte, brauchte ich erstmal etwas Ruhe und Zeit für mich. Doch lange hat die Nähflaute nicht angehalten und heute kann ich euch gleich zwei fertige Dinge zeigen:

Meine neue Tasche "Flower-Power":



Der Blumenstoff ist wieder einmal ein Jacken-Steppstoff, außen beschichteter Stoff, Wattierung und innen ein Futter. Der dottergelbe Stoff ist ein Möbelbezugsstoff und wirkt wie Wildleder. Die Unterseite des Henkels habe ich auch aus dem Möbelbezugsstoff gemacht. Der rutscht nicht so schnell von der Schulter beim Tragen.


Innen hat sie eine mit einem KamSnap verschließbare Tasche (einen Reißverschluss in passender Farbe hatte ich nicht) und dahinter eine offene Tasche.

Sie muss morgen natürlich gleich mit zur Arbeit :-) !

Außerdem brauchte mein neuer e-Book-Reader eine Hülle. So habe ich meine eigene Anleitung genutzt und losgewerkelt:


Dieser geniale Stoff hat mir schon bei sloeber gefallen und bei einem Besuch bei Patch & Work in Halle vor ein paar Wochen ist er mir doch glatt über den Weg gelaufen und ein halber Meter durfte mit.


Innen habe ich weinrot-schwarz gemusterten Stoff genommen.

Ich hoffe dem Reader gefällt seine Hülle genauso gut wie mir ;-) .

Nun schaue ich mich noch ein wenig auf euren Blogs um - da habe ich in meiner Auszeit sicher viel verpasst.