Mittwoch, 15. Juli 2015

Manchmal nähe ich auch ...

Verschiedene Viren haben mich befallen ... und ich widme mich wechselweise den verschiedenen Süchten.

100 Blöcke - Tula Pink Sampler:


Die meisten Blöcke sind nähtechnisch nicht so kompliziert. Aber mir hat das Design gut für meine gesammelten modernen Stöffchen gefallen. Ich nähe zwischendurch immer mal wieder ein Blöckchen ... habe mir kein zeitliches Ziel gesetzt ... aber einen Platz für den fertigen Quilt habe ich mir schon ausgesucht: hinter dem Sofa im Wohnzimmer.

New Hexagons:


Ich hatte vor einiger Zeit Stöffchen für English-Paper-Picing gekauft ... einen Bordürenstoff und mehrere dazu passende palsche Unis. Nun habe ich sie für diese Blöckchen angeschnitten ... dazu schwarzer Uni ... er wächst langsam aber stetig.

Stcken mit der Maschine:


Manchmal komme ich auch noch zum Sticken. Diese kleinen Schlüsselanhänger durfte ich für Stichezauber zur Probe sticken. Ich habe ausrangierte Jeans dazu genommen und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es sind schöne kleine Mitbringsel entstanden.

Doch nun werde ich noch ein paar Röschen sticken ... für ein spezielles Projekt.


Montag, 13. Juli 2015

Rosen und noch mehr ...

Wie das so mit Süchten ist ... sie halten einen ganz schön gefangen. Bin also immer noch bei den Seidenbändchen ...

Hier zwei weitere Bilder mit Rosenstickerei:



Ich habe mir daraus einen Scheren-Anhänger gemacht. Gefällt mir gut ... und meinem Hund Joschi auch. So ein tolles Gebaumsel ... Größe gerade passend, um es überall hin zu schleppen und lässt sich gut verstecken ... Frauchen darf ja nicht merken, was entführt wurde. Vielleicht sollte ich die Rosen lieber aus Stahlwolle sticken ... wäre auf alle Fälle hundetauglicher!



Di weiße Seite muss nicht ganz so sein Ding sein ... ist noch recht irdentlich. Auf der schwarzen Seite fehlt ein Blatt ... muss wohl welk geworden und abgefallen sein und die Rose ist am verblühen ... aber Hud war  glücklich!

Ach ja ... ganz zum Schluss noch ein Hinweis ... kurz vor den 35 Grad zum Wochenende ... der Blog-Adventskalender ist (ganz passend zur Jahreszei) gestartet.


Sonntag, 5. Juli 2015

... inzwischen ... neue Sucht!

Lang, lang ist er her ... mein letzter Post. Wirklich viel patchworkmaßiges habe ich in der Zeit nicht geschafft.

Aber vor zwei Wochen war ich bei sunshine aus dem Patchwork- und Quiltforum zu einem Seidenbändchen-Stickkurs am Bodensee. Auf ihrem Blog habe ich schon lange die wunderbaren Stickereien bewundert ... und war dann auch über 1 Jahr (seit Mai 2014) für den Kurs angemeldet.

Wir waren 6 Neulinge im Seidenbänchensticken und haben zwei Tage lang gelernt und geübt. Am Sonnabend Abend hatte ich dann mein erstes Teilchen komplett fertig:

Seite 1


Seite 2



Auch diese Rose ist an dem Wochenende entstanden ... bisher aber noch nicht "weiter verarbeitet".


Inzwischen arbeite ich an einem Setzkasten. Ich hatte ihn mir vor fast 2 Jahren gekauft und wollte in die einzelnen Fächer kleine Kreuzstichbilder machen. Vor dem Kurs ist er mir wieder in die Hände gefallen ... und sofort für die Seitenbändchenstickerei reserviert worden.

Die ersten Fächer sind gefüllt:


Nun sticke ich abends fleißig weiter ...

ein Rosenbusch ... schon fertig für den Kasten


und ein Rosenherz ... das will noch auf einen Hintergrund aufgezogen werden.


Bei den Termperaturen der letzten Tage komme ich ganz gut vorwärts ... man muss sich bei der Stickerei nicht soviel bewegen *lach* und ich kann im Wohnzimmer sitzen. In meinem Nähstübchen unter dem Dach herrschen tropische 35 Grad ... das ist mir doch zu warm.


Sonntag, 19. April 2015

Überaschung am Sonntag Nachmittag

Nachdem Sohnemann nach dem Mittagessen nach Hausse gefahren war, kam ein Anruf von ihm ... "Komme in ca. 30 Minuten ... da musst Du mal raus kommen - habe eine Überaschung für Dich".

Als er dann vor der Tür stand, sollte ich mal in den Kofferraum schauen ... und ich war sofort hin und weg (Göga nicht so).

Gemeinsam haben wir die Überaschung aus dem Kofferraum befreit und in die Garage gestellt ...

 


... etwas renovierungsbedürftig ... aber alles dran:



Nun steht sie erstmal in der Garage. Die Überaschung war so groß ... da muss ich erstmal drüber schlafen ... wie es weitergeht ... wohin sie kommt ...


Sonntag, 12. April 2015

Belohnung

Für mein Aufräumen habe ich mich heute mit einer neuen Tasche belohnt:


Außen recht einfach und unscheinbar, geschlossen mit einem Reißverschluss. Dafür hat sie aber viele Innentaschen:


Nebenbei durfte auch die Sticki arbeiten und so ist wieder einmal ein Totenkopftäschchen, gestickt mit Neongarn,  entstanden:



Samstag, 11. April 2015

Auf-/UM-Ausräumen

Auf den Tag genau haben wir unser Haus jetzt 1 Jahr ... und älter ist auch mein Nähzimmer nicht. Anfangs habe ich es sehr bewusst eingeräumt, sortiert und verstaut ... irgendwann habe ich nur noch verstaut. Gestern habe ich mich nun aufgerafft und angefangen aufzuräumen. Puuuuuh, was für eine Arbeit ... aber so langsam sehe ich Land. Ich habe "nur noch" 2 Kisten mit Nähzubehör (mehr für Kleidung oder so), die ich ordnen muss. Außerdem überlege ich, ob und wie ich meine Stoffe neu sortieren will ... nach Farbe ... hilft bei vielen Projekten, ... nach Muster ... braucht man auch schon öfter ... ich habe noch keine Lösung.

Dafür habe ich für meine Näma eine schöne Unterlage gewerkelt, bisher stand sie ienfach auf dem Tisch:



 
Den Stoff habe ich mir erst vor kurzem gekauft ... ist kein PW-Stoff sondern fester ... ich hatte mich sofort verliebt in ihn. Genäht und gestickt ist das Ganze nach einem e-book von Stichezauber. Das Nadelkissen und die Scherentasche wird in der Stickmaschine gewerkelt. Außerdem gehören noch 10 Stickmuster mit Nähmaschinen u.ä. dazu. So ein Fadensammler stand schon ewig auf meiner To-do-Liste ... nun habe ich es entlich geschafft ihn zu nähen.

Ich habe noch genug von dem Stoff für ein Utensilo für meine Stickrahmen ... irgendwann werde ich es genäht haben ... hoffentlich bald.

Nun werde ich noch ein wenig vor dem Fernseher mit der Hand quilten und mich ausruhen um morgen die restlichen Arbeiten im Nähzimmer zu schaffen.

Donnerstag, 9. April 2015

"Uralt"-Ufo

Ich bin ja bekennende Ufo-Sammlerin und damit auch glücklich. Aber manchmal hole ich auch eins aus der Kiste und werkle weiter dran.

Das Top zu diesem Mini-Quilt stammt aus 2011. Heute würde ich vermutlich nicht Batiks und "normale" PW-Stoffe zusammen verarbeiten. Damals waren das meine ersten Batiks - 20 Stück 17,5 x 17,5cm.

Ich habe von Hand gequiltet. Manchmal mache ich das gern - nicht unbedingt gut. Mir gefällt das Ergebnis.



p.s.: Die Farben sind auf dem "Sonnenfoto" richtig dargestellt - strahlende warme Farben.

Sonntag, 5. April 2015

Wieder regenbogenfarben ...

... habe ich gestickt und dann genäht. Ich werde im Wohnzimmer bei "Schwarz mit Regenbogen" bleiben.



Die Regenbogenblüte ist mit der Stickmaschine appliziert.


Die kleine Decke ist ca. 45cm im Durchmesser und passt genau auf unser kleines Glastichschen im Wohnzimmer.


Ein zweites Deckchen ist auch gleich noch entstanden und wandert in den "Vorratsschrank".





Sonntag, 15. März 2015

Die Osterhasen schauen schon um die Ecke

Heute Nachmittag habe ich es mal wieder an die NäMa geschafft und einen frühlingshaften Läufer für die Nische bei der Treppe genäht. Auf Grasstoff (kein PW-Stoff) habe ich einfache Blüten appliziert, Gräser gequiltet, Binding (komplett mit der Maschine  - *schäm*) drum ... fertig!



Er hat auch gleich seinen Platz bezogen:


Die beleuchteten Eier habe ich schon vor drei Jahren gewerkelt ... ein wenig kitschig aber passend für diese dunkle Nische - Steckdosen sind zum Glück da.

Nun warten noch Platzsets aus dem Gräserstoff auf ihre Fertigstellung.

Donnerstag, 12. März 2015

Mit der Hand applizieren ...

... darauf hatte ich Lust und so habe ich mir kurzentschlossen das Buch Seasonal Silhouettes bestellt. Leider musste ich dann feststellen, dass die Blöcke in Raw-Edge-Applique genäht waren ... ich wolte mit der Hand applizieren. So habe ich die Stoffstücke "aufgeklebt" und dann mit Schling- oder Langettenstich festgenäht. Ich habe erst Mitte Februar begonnen und somit habe ich als Erstes den Februarblock genäht:



Inzwischen stichle ich am Märzblock ... der hat noch mehr Einzelteile und ich brauche noch ein wenig Zeit dafür.

Montag, 9. März 2015

Und wieder mal ein Umzug

.... bei uns wurde mal wieder umgezogen ... unsere Tochter ist von Augsburg nach Gütenbach (bei Furtwangen) umgezogen ... und wir durften selbstverständlich helfen ... erst Packen und Möbel "einreißen" in Augsburg und dann alles fein machen in Gütenbach ... einschließlich neu gekauften Möbeln für Schlafzimmer und Küche. So ging der Februar sehr schnell rum und im Nähzimmer ist nicht viel geworden.

Ein kleines Deckchen für eine Bekannte zum Verschenken habe ich gewerkelt:



Außerdem bin ich dabei, ein weiteres Haus einzurichten. Bisher stand bis letztes Wochenende immer noch mein Patchwork-Weihnachtsstand:



Konnte mich irgendwie nicht trennen ... und da hat Göga mir ein Puppenhaus gekauft ... wird mein Geburtstagsgeschenk.


Kam als Bausatz an ... und so sah der Rohbau aus:



Inzwischen (am letzten Wochenende) waren die Handwerker da und nun gibt es Fußböden und geputzte und gestrichene Wände ... man lebt ökologisch ... mit Lehmputz.



Nun müssen noch Treppen und Geländer gestrichen werden ... Möbel gebaut werden ... und viel Kleinzeug (Stoffballen, Garne, Bänder, ....) gfriemelt werden ... noch viel Arbeit - die Spaß macht.

Zuerst muss ich aber noch Hausaufgaben machen ... Mittwoch ist wieder Klöppelstunde (die dritte) und ich muss noch üben.